Navigation überspringen


Standortnavigation

Sie sind hier: lohmar.info > Nachrichten-Archiv > Archiv 2021

Service-Navigation

Druckversion . Inhalt . Start . 

Nachrichten - Archiv 2021

23.02.2021 - Tiere, Wetter:

Kraniche kehren aus den Winterquartieren im Süden zurück

Auch in diesem Jahr ist der Vogelzug auf dem Weg von der iberischen Halbinsel und Südfrankreich nach Skandinavien oder ins Baltikum wieder sehr früh zu beobachten. Die frostigen Temperaturen bis Mitte Februar waren noch nicht ganz abgeklungen, da überflogen die Kraniche die Region bereits auf dem Weg zu ihren Brutgebieten nach Nordosten. Die Rückkehrer, oft in Formationen mit hunderten Tieren, gelten als Vorboten des Frühlings. Wenn sie mit ihrer Zeiteinteilung nicht falsch liegen, ist kein größerer Wintereinbruch mehr zu erwarten. (cs)


22.02.2021 - Verkehr, Baumaßnahmen, Stadtverwaltung:

Aggerbrücke Wahlscheider Straße wird halbseitig gesperrt

Aggerbrücke Wahlscheider Straße - (Archivfoto)

Am Mittwoch dieser Woche (24.02.) wird die nördliche Zufahrt von der Bundesstraße 484 nach Wahlscheid im Bereich der Aggerbrücke zeitweise gesperrt sein. Wie das Tiefbauamt der Stadtverwaltung mitteilt, wird - voraussichtlich nur am Vormittag zwischen 9 und 13 Uhr - eine routinemäßige Bauwerksprüfung an der Brücke der Wahlscheider Straße durchgeführt. Die Fahrt von Wahlscheid auf die Bundesstraße 484 soll dabei durchgängig möglich bleiben. In Gegenrichtung wird eine Umleitung über die Schiffarther Straße ausgeschildert. (cs)


22.02.2021 - Feuerwehr:

Freiwillige Feuerwehr mit einem Rückblick auf das Jahr 2020

(Foto : rhein-sieg.info)

Eine Information der Freiwilligen Feuerwehr Lohmar :  353 Mal mussten die 242 ehrenamtlichen Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Lohmar im vergangenen Jahr zu Einsätzen ausrücken. Die Zahl liegt damit leicht über der Zahl des Vorjahres (347).

Den Großteil der Einsätze bildeten die technischen Hilfeleistungen mit insgesamt 220 Alarmierungen. Hierbei handelte sich größtenteils um Wasser- und Sturmschäden (91), Ölspuren (45) und Verkehrsunfälle (27).

Die 52 Brandeinsätze gliedern sich in 41 Kleinbrände, acht Mittelbrände und drei Großbrände - darunter der Brand eines Wohnhauses in Naaferberg im März, bei dem alle Standorte der Feuerwehr über acht Stunden im Einsatz waren.

In 29 Fällen handelte es sich um Fehlalarme. Leider ist hierunter auch ein böswilliger Alarm enthalten, bei dem jemand die Feuerwehr alarmiert hat, obwohl wissentlich keine Gefahr vorlag. In den anderen Fällen wurde die Feuerwehr in gutem Glauben alarmiert, weil beispielsweise eine Rauchentwicklung wahrgenommen wurde.

Die verbleibenden 52 Einsätze teilen sich in vorgeplante Brandsicherheitswachen (12) und sonstige Einsätze (40) auf, darunter zum Beispiel Einsätze als First Responder.


22.02.2021 - Vereine, Sport, Gesundheit, Finanzen:

'Turnverein 08 Lohmar' im sportlichen Lockdown

Jahresabschluss 2019 - (Foto : 'Turnverein 08 Lohmar')

Eine Information des 'Turnverein 08 Lohmar' :  Wir, der Turnverein 08 Lohmar, bleiben auch in diesen schwierigen Zeiten, in denen die sportlichen Aktivitäten zum Erliegen gekommen sind, stets am Ball. So gehen auch wir mit der Zeit und bieten - wo die Möglichkeit besteht - Online-Angebote für unsere Mitglieder an. Als Beispiele dafür seien nur die Bereiche Zumba und Seniorensport genannt. Zudem hat der Vorstand des Turnverein 08 Lohmar beschlossen, seine Übungsleiter trotz des sportlichen Lockdowns weiterzubezahlen, wenn auch zu etwas reduzierten Konditionen.

Und noch etwas ganz Wichtiges wurde auf den Weg gebracht, nämlich die Kürzung der Mitgliederbeiträge der zur Zeit aktiven Mitglieder um 20 Prozent für das Jahr 2021. Damit setzen wir ein deutliches Zeichen der Solidarität und des Miteinanders. Positive Rückmeldungen bestätigen uns, den richtigen Weg beschritten zu haben. Für Sie alle die besten Wünsche, vor allem aber Gesundheit.


22.02.2021 - Vereine, Karneval, Kinder, Veranstaltungen:

Online-Karnevalsparty der Turnverein Donrath-Zumba-Kids

(Foto : Turnverein Donrath)

Eine Information des Turnverein Donrath :  Ein voller Erfolg :  Am Rosenmontag, 15.02., fand unter der Leitung von Enza Ludwig die TV Donrath-Online-Karnevalsparty für Kinder zwischen 4 und 12 Jahren per 'Zoom' statt.

Die circa 15 Kinder, darunter auch mehrere Geschwister, hatten sich vorab zur Party angemeldet und waren im Voraus von Enza kontaktlos mit Tüten voller Bastelsachen und ein paar Süßigkeiten ausgestattet worden.

Während der Party wurde gefeiert und kräftig gebastelt. Pappteller wurden als Clowns gestaltet, Kindermasken selbst ausgemalt und mit Federn und Steinchen verziert. Die Veranstaltung kam bei Kids und Eltern super an und alle waren begeistert.


20.02.2021 - Verkehr, Wetter:

Morgendliches Glatteis führte zu Unfällen in der Region

Nach den im Laufe der Woche angestiegenen Temperaturen hatten viele Verkehrsteilnehmer/innen am heutigen Morgen nicht mehr mit Straßenglätte gerechnet. Betroffen waren zahlreiche Strecken sowohl in Höhen- als auch in Tallagen. In den meisten Fällen blieben die unfreiwilligen Rutschpartien ohne Folgen, aber nicht in allen.

Gegen 7 Uhr traf es einen Autofahrer auf der Jabachtalstraße (B 507). Sein Hyundai war bei der Talfahrt von Pohlhausen in Richtung Donrath zwischen Breidtersteegsmühle und Gebermühle auf eisglatter Straße ins Schleudern geraten und linksseitig in die Leitplanke geprallt. Der Fahrer blieb unverletzt, Gegenverkehr wurde nicht ins Unfallgeschehen involviert. Der Kleinwagen mußte mit einem rechtsseitgen Frontschaden abtransportiert werden.

Weitere Unfälle ereigneten sich etwa zur gleichen Zeit auf den Landesstraßen 318 und 312 an den Gemeindegrenzen zwischen Neunkirchen-Seelscheid und Much beziehungsweise Much und Overath. Auch dort waren spiegelglatte Fahrbahnen unfallursächlich. (cs)


19.02.2021 - Stadtverwaltung, Verkehr, Baumaßnahmen:

Neue Schäden an Holzbrücke bei Naafshäuschen festgestellt

Archivfoto vom Herbst 2020 - (Foto : rhein-sieg.info)

Eine Information des städtischen Tiefbauamtes :  Die Stadt Lohmar musste die Fußgängerbrücke bei Naafshäuschen sperren. Grund waren aktuelle Erkenntnisse einer Bauwerksprüfung, die die Stadt Lohmar regelmäßig an ihren Brücken durchführen lässt. Im Rahmen dieser Prüfung wurde eine weitergehende Schadensanalyse erforderlich. Diese vertiefende Untersuchung ist vorzunehmen, wenn im Zuge der Bauwerksprüfung eine zweifelsfreie Schadensbewertung nicht möglich ist.

Bei den Untersuchungen deuteten Bohrversuche schließlich auf eine erhebliche Schädigung des Hauptträgers in der Brückenmitte hin. Weitere Messungen ergaben, dass die Hauptträger auf der Oberseite großflächige Schädigungen aufweisen. Die abschließende Schadensanalyse kam zu dem Ergebnis, dass die Tragfähigkeit nicht garantiert werden kann. Eine Freigabe der Brücke oder eine temporäre Ertüchtigung ist demnach nicht möglich.

Das Tiefbauamt der Stadt Lohmar hat eine Umleitung über die südlich gelegene Brücke bei Bachermühle eingerichtet und prüft derzeit mögliche Varianten, insbesondere mit Blick auf die ausgewiesenen Fahrradrouten.


19.02.2021 - Gesundheit:

So funktioniert der Ablauf im Impfzentrum Sankt Augustin

Am Montag vergangener Woche (08.02.) hat das Impfzentrum des Rhein-Sieg-Kreises in Sankt Augustin seinen Betrieb aufgenommen. Seither wurden hier rund 5.000 Erstimpfungen vorgenommen. Hinzu kamen mehrere tausend Impfungen, die schon seit Ende Dezember dezentral in Senioren- und Pflegeheimen im gesamten Kreisgebiet verabreicht wurden. Zunächst sind alle Personen mit einem Alter von über 80 Jahren an der Reihe, danach die über 70-Jährigen, gefolgt von den über 60-Jährigen. Außerdem werden Angehörige von Berufen mit hohem Ansteckungsrisiko vorgezogen.

Das Impfzentrum ist auf dem Gelände und im Gebäude der Kinderklinik im Stadtzentrum untergebracht. Zunächst wird täglich zwischen 14 Uhr und 20 Uhr geimpft, dies aber auch am Wochenende durchgehend. Um Wartezeiten zu vermeiden, sollte man pünktlich erscheinen, aber auch nicht zu früh, so die Kreisverwaltung. Es macht jedoch keinen Sinn, ohne einen vorab telefonisch oder über das Internet vereinbarten Termin vorbeizukommen. - Aber wie sieht der Durchlauf im Impfzentrum aus ?  Unsere Fotoserie erläutert den Ablauf im Detail :


18.02.2021 - Polizeimeldungen:

Geldbörse aus Auto auf Supermarkt-Parkplatz gestohlen

Eine Information der Kreispolizeibehörde :  Einer 80-jährigen Lohmarerin wurde gestern Nachmittag (17.02.) das Portemonnaie aus dem unverschlossenen PKW gestohlen. Die Seniorin hatte ihren Wagen auf dem Parkplatz eines Supermarktes an der Hauptstraße in Lohmar geparkt. Gegen 16.30 Uhr verstaute sie ihre Einkäufe im Kofferraum und legte dabei ihr Portemonnaie mit persönlichen Dokumenten und rund 80 Euro Bargeld auf die Einkäufe. Sie schloss die Heckklappe ihres schwarzen Mercedes und brachte den Einkaufswagen zurück zur Sammelstelle. Abgeschlossen hatte sie ihre 'B-Klasse' dabei nicht.

Als sie nach wenigen Augenblicken zum Auto zurückkehrte, sah sie, dass der Kofferraumdeckel offenstand und Teile ihres Einkaufs auf der Erde lagen. Das schwarze Leder-Portemonnaie der Firma 'Liebeskind' fehlte. Sie sah eine 30 bis 40 Jahre alte Frau quer über den Parkplatz in Richtung der Hauptstraße weglaufen. Die mutmaßliche Diebin hatte dunkle Haare, trug dunkle Oberbekleidung und hatte eine Handtasche dabei.

Nach bisherigen Ermittlungen hatte sich diese Person außerhalb des Sichtbereiches der Geschädigten aufgehalten und sie beim Einladen der Einkäufe beobachtet. Als die 80-Jährige sich vom Fahrzeug entfernte, schlug sie sofort zu. Wer hat die Tat beobachtet und kann Angaben zur Tatverdächtigen machen ?  Hinweise an die Telefon-Nummer 02241 / 5413121


18.02.2021 - Vereine, Wirtschaft, Karneval:

Digitales Karnevalsfrühstück der Landfrauen Lohmar

"Mir han nix zu verliere wenn mir Fastelovend 2021 digital dun fiere" - (Fotocollage : 'Rheinischer Landfrauenverband', Ortsverband Lohmar)

Eine Information des 'Rheinischer Landfrauenverband', Ortsverband Lohmar :  Am Karnevalssamstag, 13. Februar, trafen sich 23 Landfrauen um 10 Uhr zum ersten digitalen Karnevalsfrühstück des Ortsvereins Lohmar. Dank der Getränke-Spende von Helga Trimborn, konnten die Landfrauen getreu dem Motto "Das Leben muss ja irgendwie weitergehen" zusammen anstoßen. Während der 2,5 Stunden Zeit zum Klönen wurden immer wieder Lieder und Büttenreden eingespielt.

Nach der Halbzeit prämierten die anwesenden Landfrauen durch die Stimmabgabe in der Umfrage das Kostüm von Margit Antosch auf den 1. Platz. Die stolze Gewinnerin erhält den Schal der Rheinischen Landfrauen. Alle Beteiligten waren sich einig, dass die Idee zu diesem Frühstück eine tolle Sache war. Vielen fehlte doch der Kontakt zu anderen. Diesen konnte der Vorstand der Lohmarer Landfrauen dadurch wenigstens zum Teil auffangen. Aber getreu dem Motto "nach der Veranstaltung ist vor der Veranstaltung" führen die Lohmarer Landfrauen ihr digitales Programm weiter.

Ein Blick auf die Homepage des Rheinischen Landfrauenverbandes unter Rhein-Sieg-Kreis lohnt sich :
Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.rheinische-landfrauen.de/kreisverbaende/rhein-sieg-kreis


18.02.2021 - Verkehr, Baumaßnahmen:

BAB 3 zwischen Kreuz Siegburg und Lohmar nur einspurig

Eine Information der 'Autobahn GmbH Rheinland' :  Von Samstag (20.02.), 7 Uhr, bis Sonntag (21.02.), 19 Uhr, steht den Verkehrsteilnehmern auf der Autobahn 3 in Fahrtrichtung Oberhausen zwischen dem Autobahnkreuz Bonn / Siegburg und der Anschlussstelle Lohmar nur eine Fahrspur zur Verfügung. Die 'Autobahn GmbH Rheinland' führt in dieser Zeit Gehölzpflegearbeiten aus und sorgt damit für die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer.


17.02.2021 - Kreisverwaltung, Kunst, Personen:

Kreis ehrt Kunstpreisträger Herbert Döring-Spengler virtuell

Herbert Döring-Spengler - (Foto : Rhein-Sieg-Kreis / Georg Divossen, 'Talking Art')

Eine Information der Kreisverwaltung :  Die vielen Einschränkungen durch die Corona-Pandemie treffen besonders auch die freie Kunstszene hart. So kann auch die übliche Ehrung des Preisträgers des Rheinischen Kunstpreises in diesem Jahr nicht, wie gewohnt, im Rahmen einer Ausstellung stattfinden. Der Rhein-Sieg-Kreis hat sich deshalb entschlossen, dem aktuellen Preisträger Herbert Döring-Spengler einen Film zu widmen und ihm damit auch auf virtuellem Weg seinen Preis zu übergeben.

"Wir würdigen das überzeugende künstlerische Werk und ehren einen außergewöhnlichen Menschen", betont Landrat Sebastian Schuster. Der Kunstpreis und jetzt auch der Film seien Zeichen der Wertschätzung von Kunst und Kultur und der Solidarität mit den Künstlerinnen und Künstlern, wie die Jury schon bei ihrer Vergabeentscheidung gesagt habe. Der gut 20-minütige Film ist ab sofort auf der Internetseite des Rhein-Sieg-Kreises (www.rhein-sieg-kreis.de/kunstpreis) und des Filmemachers Georg Divossen (www.talking-art.de) zu sehen.


15.02.2021 - Gesundheit, Kreisverwaltung:

Infektionszahlen bewegen sich in die gewünschte Richtung

Mit einer Ausnahme - erneut war ein weiterer, der insgesamt 18. Todesfall im Stadtgebiet zu beklagen - haben sich die Infektionszahlen mit dem "SARS-CoV-2"-Virus in der vergangenen Woche in Lohmar weiter positiv entwickelt, sprich nach unten. Im Durchschnitt gab es seit dem vorvergangenen Wochenende etwas mehr als eine nach Test bestätigte Neuinfektion pro Tag, aber vier Genesungen. Die Zahl der Akutfälle ist damit von zwischenzeitlich 46 auf aktuell 12 zurückgegangen. Seit März vergangenen Jahres gab es nun 720 erkannte "COVID-19"-Fälle.

Im Kreisgebiet haben sich die Zahlen weniger stark reduziert. Im Mittel kamen täglich 40 Neuinfektionen hinzu, womit die Gesamtzahl auf 15.096 anstieg. Die Akutfälle gingen damit Stand Montag leicht auf 379 zurück. Andererseits kamen im Schnitt täglich zwei Todesfälle in Verbindung mit der Viruserkrankung hinzu, sie summieren sich kreisweit aktuell auf 354. Die als Maßstab geltende 7-Tages-Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche) schwankte nach dem Zwischentief am 7. Februar (47,1), stieg bis 64,9 und liegt heute bei 53,9. Neues Zwischenziel ist ein "stabiler Wert" unter 35.

Nur langsam sinkt die Anzahl der von Ausbruchs-Geschehen betroffenen Pflege- und Betreuungs-Einrichtungen sowie Kliniken, die das Gesundheitsamt des Kreises in einer Summe zusammenfasst. Stand Freitag (12.02.) waren es noch 21 Häuser, in Lohmar ist deren Zahl aber von drei auf eine zurückgegangen. Allerdings wird diesbezüglich nun auch wieder eine Kindertagesstätte gelistet.

Hoffnunggebend verlief die Entwicklung der bundesweiten Infektionszahlen, hier sank der 7-Tages-Inzidenzwert fast linear auf nunmehr 58,9. Knapp 2,34 Millionen bestätigte Infektionen wurden bislang registriert, mehr als 65.000 Personen sind an oder mit dem Virus verstorben. Die nach Test bestätigten Akutfälle gingen deutlich auf derzeit 145.200 zurück. (cs)


15.02.2021 - Wetter:

Unwetterwarnung vor Glatteis durch gefrierenden Regen

Am heutigen Mittag hat Regen in der Region eingesetzt. Der 'Deutsche Wetterdienst' hatte diesbezüglich eine Unwetterwarnung herausgegeben. Weil der Niederschlag vielerorts auf noch gefrorene Böden trifft, besteht die Gefahr des Auftretens von Glatteis. Die Warnlage dauert zunächst bis 17 Uhr an. (cs)


12.02.2021 - Stadtverwaltung, Baumaßnahmen, Stadtentwicklung:

Neubauplanung zwischen Hauptstraße und 'Am Bungert'

Das Plangebiet von Seiten der Hauptstraße - (Archivfoto : rhein-sieg.info)

Eine Information des städtischen Bauaufsichts- und Planungsamtes :  Im Ortskern von Lohmar soll eine circa 2,5 Hektar große Fläche im Rahmen des Bebauungsplan-Verfahrens Nummer 14.2 einer veränderten Bebauung zugeführt werden. Bei dem Plangebiet handelt es sich um eine innerörtliche, im heutigen Zustand weitgehend baulich genutzte Fläche, die als Mischgebiet, Kerngebiet und Wohnbaufläche im Flächennutzungsplan der Stadt Lohmar dargestellt ist.

Im Planbereich befinden sich heute ein- bis zweigeschossige Gebäude mit diversen Nebengebäuden. Die Nutzung erfolgt teilweise gewerblich und zum Wohnen. Im südöstlichen Teil des Plangebiets befindet sich eine großflächige Werkhalle, die derzeit nicht genutzt wird.

In der Sitzung des Stadtentwicklungs-Ausschusses am 24. November 2020 wurde die Aufstellung der Bebauungsplan-Änderung und die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit und Behörden beschlossen. Die Planung sieht für den östlichen Bereich zur Straße 'Am Bungert' Geschosswohnungsbau vor. Im südwestlich gelegenen Baukörper ist der freie Wohnungsbau mit barrierefreien Eigentumswohnungen in variablen Größen und Wohnformen geplant. Außerdem sollen barrierefreie Altenwohnungen in unterschiedlichen Größen entstehen.


12.02.2021 - Polizeimeldungen:

Polizei warnt zum Valentinstag vor 'Romance Scamming'

Eine Information der Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis :  Kommenden Sonntag ist es wieder soweit - ein Tag für Verliebte, ein Tag für Geschenke, ein Tag für liebevolle Briefe oder E-Mails. Kommenden Sonntag (14.02.) wird in Erinnerung an den Heiligen Valentin der Valentinstag begangen.

In diesem Zusammenhang möchte die Polizei Rhein-Berg auf die besonders perfide Vorgehensweise einiger Betrüger hinweisen, die durch das sogenannte "Romance Scamming" versuchen, zunächst das Vertrauen und anschließend das Geld ihrer Opfer zu erlangen. Nach der ersten Kontaktaufnahme, die meistens über Online-Partnerbörsen oder in sozialen Netzwerken erfolgt, werden die Opfer mit Liebesbeteuerungen und Aufmerksamkeiten bedacht, unterstützt durch äußerst attraktive Personen-Abbildungen.

Durch Vorspiegelung außergewöhnlicher Lebensumstände wie zum Beispiel Auslandsreisen, Tod naher Angehöriger, Diebstahl von Geldmitteln oder auch entwendetes Reisegepäck werden die Opfer nach anfänglichen unverfänglichen Gesprächen über Beruf, Familie und Liebe letztlich um Bargeldüberweisungen gebeten. Andere Vorgehensweisen zielen auf Kopien Ihrer Pass- beziehungsweise Reisepass-Daten oder das Einreichen gefälschter Schecks oder Überweisungsaufträge auf Ihr eigenes Bankkonto ab. Hier wird von dem Opfer verlangt, bis auf einen kleineren Betrag die Summe ins Ausland zurück zu überweisen, was in letzter Konsequenz womöglich auch zu einem Strafverfahren gegen das Opfer führen kann.

Weitergehend Informationen erhalten Sie Internet unter  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/betrug/scamming .


12.02.2021 - Kreisverwaltung, Natur, Tiere, Recht:

Vogelschutz : ab 1. März Schonzeit für Hecken / Gebüsche

Eine Information des Amtes für Umwelt- und Naturschutz des Rhein-Sieg-Kreises :  Am 1. März beginnt die alljährliche Schonzeit für Hecken und Gebüsche. Wer vorhat, die Pflanzen in seinem Garten im Frühling stark zurückzuschneiden oder sogar auszumachen, der sollte sich daher beeilen. Denn das ist bis zum 30. September verboten !

Diese Schonzeit ermöglicht den heimischen Vögeln, Insekten, Säugetieren, Reptilien und Amphibien, die Hecken und Büsche zum Schutz aufzusuchen. Dabei dienen ihnen die Gehölze nicht nur als Schlaf- und Ruheplätze, sondern auch zur Aufzucht des Nachwuchses. Die Früchte, Samen, Knospen und Blätter der Pflanzen sind außerdem wertvolles Futter für die Tiere.

Während dieser Zeit sind nur behutsame Form- und Pflegeschnitte erlaubt, wie zum Beispiel das Zurückschneiden der austreibenden Zweige. Ein maßvoller Rückschnitt kann auch erforderlich sein, wenn die Zweige und Blätter in Fußgängerwege oder Fahrbahnen hineinwachsen. Oder wenn an Ein- und Ausfahrten die Sicht auf die Straße oder den Bürgersteig versperrt wird.

"Hecken und Gebüsche sind die Lebensgrundlage für viele Vögel und andere Tiere", erklärt Rainer Kötterheinrich, Leiter des Amtes für Umwelt- und Naturschutz. "Auch beim erlaubten behutsamen Form- und Pflegeschnitt sollte immer vorsichtig überprüft werden, ob sich nicht ein bewohntes Nest im Gezweige verbirgt." In dem Fall sollte der Rückschnitt erst nach der Brutzeit erfolgen. Wer aber zum "Kahlschlag" ansetzt, verstößt gegen das Bundesnaturschutzgesetz und riskiert ein Bußgeld von bis zu 50.000 Euro.

Weitere Informationen rund um die Schonzeit für Hecken und Gebüsche erhalten Sie beim Amt für Umwelt- und Naturschutz des Rhein-Sieg-Kreises unter den Rufnummern 02241 / 133415 oder 132200.


12.02.2021 - Vereine, Senioren, Soziales:

Auch in Corona-Zeiten fördert der 'FöS' die Seniorenarbeit

Eine Information des 'Verein zur förderung der Seniorenarbeit in Lohmar' (FöS) :  Auch in Corona-Zeiten unterstützt der Verein zur Förderung der Seniorenarbeit in Lohmar (FöS) :  Noch vor den Restriktionen zur Eindämmung der Pandemie konnte der 'FöS' mit Notar Höfinghoff einen Vortrag "Richtig erben und vererben" anbieten. Das beliebte und aktuelle Thema wird wieder aufgegriffen, sobald Veranstaltungen stattfinden dürfen.

Der Vorstand beschloss folgende Geldzuwendungen :  Der Seniorenpreis mit einer Preisdotierung von 1.000 Euro ging 2020 an die Taschengeldbörse Lohmar. Für die Anschaffung einer Rikscha im Rahmen des Projektes "Fahrtwind in den Haaren" wurden 1.000 Euro für das Altenheim Wahlscheid zur Verfügung gestellt. Die Schiffstour musste leider ausfallen und die Bezuschussung in Höhe von 1.015 Euro floss wieder in die Kasse des 'FöS'. Für die Beschaffung von Liederheften wurden 250 Euro bewilligt, die jedoch von anderer Seite gefördert wurden. Für Bastelmaterial wurden 100 Euro ausgegeben und für die Dokumentation des Fotowettbewerbs 330 Euro.

1.500 Euro wurden für den Seniorentreff in Breidt für die Anschaffung einer Industrie-Spülmaschine bereitgestellt. Für das Angebot von Holzintarsien-Arbeiten in der 'Villa Friedlinde' wurden 250 Euro ausgegeben. Gemeinsam mit der Bürgerstiftung Lohmar wurden Freizeitgeräte für den Generationentreff in Algert finanziert. Der 'FöS' übernahm von den Gesamtkosten 1.500 Euro.

Das Altenheim in Wahlscheid erhielt einen Zuschuss für Luftreiniger in Höhe von 2.000 Euro. Dem Heimat- und Geschichtsverein Lohmar wurden 1.500 Euro für die Anschaffung von drei Bänken zur Verfügung gestellt. Für die Aufstellung einer Bank auf dem Lohmarer Friedhof werden 600 Euro bereitgehalten und für den Neudruck der Vorsorge-Broschüren wurden 450 Euro reserviert.

Der 'FöS' erhielt auch Spenden :  5.000 Euro von der Übungsfirma Walterscheid U35 zur Weiterleitung an die 'Villa Friedlinde'. Die Kreissparkasse Lohmar spendete 1.500 Euro und von der Bürgerstiftung Lohmar gingen 1.000 Euro ein zur Weiterleitung an den Behindertenbeirat.

Der 'FöS' hat zur Zeit 170 Mitglieder. Die Jahresmitgliedschaft kostet 12 Euro. Der Vorstand trifft sich unter Corona-Auflagen alle zwei Monate - im Februar wurde die Vorstandssitzung online durchgeführt. 2021 stehen Vorstandswahlen an.


11.02.2021 - Polizeimeldungen:

Einbrecher scheiterte an guter Verglasung und Bewohnerin

Eine Information der Kreispolizeibehörde :  Die Bewohnerin eines Reihenhauses 'An den Steinen' in Lohmar nahm gestern Mittag (10.02., 12.00 Uhr) im Obergeschoss ihres Eckhauses ein Bad. Während sie ihr Bad genoss, klingelte es mehrmals an der Haustür. Sie öffnete nicht und blieb in der Badewanne. Wenige Minuten später hörte sie einen lauten Knall aus dem Wohnzimmer. Sie stieg aus der Badewanne und ging nach unten. Sie sah, dass die Scheibe der rückwärtigen Terrassentür gesplittert war und ein fremder Mann im Garten stand.

Der mit einer roten Jacke und einer blauen Jeanshose bekleidete Einbrecher hatte versucht, mit einem Stein die Mehrfachverglasung der Terrassentür zu durchwerfen. Dies war ihm nicht gelungen. Die Frau nahm allen Mut zusammen, öffnete die Tür und vertrieb den 25 bis 30 Jahre alten Mann. Der Unbekannte sprang über den Gartenzaun und den angrenzenden Jabach und flüchtete dann zu Fuß weiter in unbekannte Richtung. Hinweise zur Tat nimmt die Polizei in Siegburg unter der Rufnummer 02241 / 5413121 entgegen.


11.02.2021 - Polizeimeldungen:

Betrugsmasche : 'Schaden' bei Energiemessung entdeckt

Eine Information der Kreispolizeibehörde :  Die Polizei Rhein-Sieg-Kreis warnt vor Betrügern, die derzeit in Teilen NRWs und auch im Rhein-Sieg-Kreis unterwegs sind. Bisher sind Fälle aus Lohmar und Neunkirchen-Seelscheid bekannt. Die Masche der Betrüger läuft wie folgt ab :

Telefonisch meldet sich - meist bei älteren Leuten - ein Mitarbeiter einer Firma, die angeblich im Auftrag der Kommune Messungen (beispielsweise im Bereich Umwelt und Energie) durchführt. In dem Telefonat kündigt der Mitarbeiter an, am folgenden Tag vorbeizukommen.

Während der Messungen entdeckt der Mitarbeiter dann einen angeblichen Schaden am Haus, beispielsweise einen Wasserschaden. Daraufhin versucht er, die Hausbewohner zu überreden, den Schaden beheben zu lassen - von einem Fachmann, den er selbst sofort verständigen könnte. Dieser angebliche Fachmann wiederum bietet nach Betrachtung des "Schadens" eine Reparatur zu einem völlig überzogenen Preis an. - Die Polizei rät :

  • Sollten Sie einen solchen Anruf erhalten, rufen Sie selbst bei Ihrer Gemeinde an und fragen, ob diese derartige Messungen in Auftrag gegeben hat.
  • Bei angeblich entdeckten Schäden an Ihrem Haus, ziehen Sie eine bekannte, ortsansässige Firma hinzu, die den angeblichen Schaden begutachtet.
  • Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen oder zu einer sofortigen Reparatur überreden. Ziehen Sie im Zweifel die Polizei hinzu.
  • Warnen Sie Ihre älteren Verwandten und Bekannten vor dieser Masche.


11.02.2021 - Stadtverwaltung, Schulen:

Anmeldung der Schüler/innen an weiterführenden Schulen

Eine Information des städtischen Amtes für Bildung, Soziales, Kultur und Sport :  Die Anmeldungen an den weiterführenden Schulen der Stadt Lohmar für die neuen 5. Klassen für das Schuljahr 2021/2022 werden nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung in folgendem Zeitraum entgegengenommen :  Mittwoch, 17. Februar, bis Freitag, 12. März

Die Vereinbarung eines Anmeldetermins ist ab sofort unter folgenden Telefon-Nummern möglich :
Gesamtschule Lohmar, Standort I, Telefon 02246 / 9265991
Gymnasium Lohmar, Telefon 02246 / 18028
Die Schulen bitten, zur Anmeldung folgende Unterlagen mitzubringen :

  • Geburtsurkunde oder Familienstammbuch sowie eine Kopie der Geburtsurkunde
  • Zeugnisse aus den letzten beiden Schuljahren (Klasse 3 und 1. Schulhalbjahr Klasse 4) sowie Kopien der Zeugnisse
  • Empfehlungsschreiben zur Aufnahme für die weiterführende Schule
  • Anmeldeschein für die weiterführende Schule (wird von der Grundschule ausgehändigt)
  • ausgefüllter Anmeldebogen der jeweiligen Schule (Formular auf den Internetseiten der Schulen oder der Stadt Lohmar)
  • ausgefüllter Antrag auf Ausstellung eines Schüler-Tickets, sofern gewünscht (Formular auf den Internetseiten der Schulen oder der Stadt Lohmar)
  • Passfoto
  • gegebenenfalls Sorgerechtsnachweis

Anmeldung für die gymnasiale Oberstufe :

Gymnasium Lohmar

Am Gymnasium Lohmar werden die Anmeldungen für die gymnasiale Oberstufe nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung in folgendem Zeitraum entgegengenommen :  Mittwoch, 17. Februar, bis Freitag, 12. März

Die Vereinbarung eines Anmeldetermins ist ab sofort unter folgender Telefon-Nummer möglich : Telefon 02246 / 18028. Die Schule bittet, zur Anmeldung folgende Unterlagen mitzubringen :

  • Geburtsurkunde oder Familienstammbuch
  • Zeugnisse der beiden letzten Schuljahre (Jahrgangsstufe 9 und 1. Halbjahr der Jahrgangsstufe 10 beziehungsweise Q1)
  • Anmeldebogen (im Sekretariat erhältlich)

Gesamtschule Lohmar

An der Gesamtschule Lohmar werden die Anmeldungen für die gymnasiale Oberstufe noch bis zum 26. Februar entgegengenommen :
Standort II, Donrather Dreieck Telefon 02246 / 9265995
Die Schule bittet, zur Anmeldung folgende Unterlagen mitzubringen :

  • Geburtsurkunde oder Familienstammbuch
  • Zeugnis des 1. Schulhalbjahres der Klasse 10 / Q1
  • gegebenenfalls das Zeugnis des letzten Schuljahres (Jahrgangsstufe 9)
  • Passfoto
  • Anmeldebogen (Formular auf der Internetseite der Schule)
  • ausgefüllter Antrag auf Ausstellung eines Schüler-Tickets, sofern gewünscht (Formular auf den Internetseiten der Schule oder der Stadt Lohmar)

Weitere Informationen zur Anmeldung und zu den Schulen finden sich auf den jeweiligen Internetseiten :
Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.gesamtschule-lohmar.de
Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.gymnasium-lohmar.org

Für Rückfragen stehen auch die Schulleitungen sowie die Sekretariate der Schulen unter den oben genannten Telefon-Nummern gerne zur Verfügung.


10.02.2021 - Gesundheit, Recht:

Shutdown wird bis zum 7. März verlängert - mit Ausnahmen

Für weitere drei Wochen werden die bereits gültigen, zuvor bis zum 14. Februar befristeten Maßnahmen zur Kontaktreduzierung verlängert. Dies ist das Ergebnis der heutigen Videoberatung der Ministerpräsidenten-Konferenz mit der Bundeskanzlerin. Zuvor waren auch zwei Wochen (bis zum 28. Februar) oder vier Wochen (bis zum 14. März) im Gespräch. Letzteres wäre aber noch nicht möglich gewesen, da Verordnungen nach dem Infektionsschutzgesetz eine Geltungsdauer von maximal vier Wochen (mit Möglichkeit der Verlängerung) haben. Die aktuelle Einigung sieht demnach vor, den Shutdown bis zum 7. März zu verlängern.

Für Schulen und Kindergärten gilt dieser Termin nicht, hier können die einzelnen Bundesländer gemäß ihrer Kulturhoheit individuelle Öffnungsschritte vornehmen. So wäre bereits ab Montag (15.02.) eine Wiederaufnahme des Präsenz- oder Wechsel-Unterrichtes in Schulen möglich, wenn ein Bundesland dies beschließt. Es ist zu erwarten, daß Grundschulen hier zeitlich bevorzugt werden. Auch eine Ausweitung der Angebote zur Kinderbetreuung ist demnach möglich. Wie die Regelung in Nordrhein-Westfalen konkret gehandhabt wird, dürfte in den nächsten Tagen veröffentlicht werden.

Zeitliche Perspektiven für besonders betroffene Branchen wurden nur in einem Fall getroffen. So sollen Friseure ab dem 1. März unter Einhaltung von Hygieneregeln wie dem Tragen medizinischer Masken und einer Steuerung des Zutritts über Terminreservierungen wieder öffnen dürfen.

Weitere Öffnungsschritte sollen von einer "stabilen 7-Tages-Inzidenz" von höchstens 35 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche abhängig gemacht werden und durch die Länder erfolgen. Damit wurde der bislang angestrebte Grenzwert von 50 auf 35 verschärft. Bei einer solchen Inzidenz sollen der Einzelhandel (mit einer Begrenzung von 20 Quadratmeter pro Kunde), weitere körpernahe Dienstleistungen, Museen und Galerien wieder öffnen dürfen. Ob dieser Wert bis zum 7. März erreicht wird, ist unsicher.

Noch schwammig sind die Planungs-Perspektiven für weitere Bereiche wie die Gastronomie und Hotellerie, die Kultur, Freizeit-Angebote und den Sport in Gruppen. Diesbezüglich "arbeiten Bund und Länder weiter an der Entwicklung nächster Schritte der sicheren und gerechten Öffnungs-Strategie", heißt es wörtlich. Dies gilt auch für die zwischenmenschlichen Kontakt-Beschränkungen.

In Ländern oder Landkreisen, die eine 7-Tages-Inzidenz von 50 weiterhin nicht unterschreiten, können "umfangreiche weitere lokale oder regionale Maßnahmen" beibehalten oder ausgeweitet werden, um eine Senkung der Infektionszahlen zu erreichen, so der aktuelle Beschluß. (cs)


10.02.2021 - Stadtverwaltung, Jugend, Freizeit, Veranstaltungen:

Anmeldungen zur Feriennaherholung ab sofort möglich

Eine Information des städtischen Amtes für Jugend und Familie :  Die ebenso bekannte wie beliebte Feriennaherholung der Stadt Lohmar wird auch dieses Jahr erneut die Langeweile während der Sommerferien vertreiben und Kinder aus Lohmar mit Ausflügen, einem abwechslungsreichen Spiel- und Sportangebot sowie Kreativideen begeistern.

Die Feriennaherholung ist für Kinder im Alter von zehn bis zwölf Jahren und findet vom 26. Juli bis 13. August an den beiden Standorten Lohmar-Ort (Jugendzentrum, Donrather Dreieck) und Birk (Musik- und Kunstschule, Birker Straße 12) statt.

Es besteht die Möglichkeit, die Feriennaherholung für einen Zeitraum von zwei Wochen zu buchen. Es ist zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht abzusehen, ob und unter welchen Bedingungen die Feriennaherholung stattfinden kann. Informationen hierzu werden jedoch rechtzeitig bekanntgegeben. Informationen und Formulare stehen auf der Internetseite der Stadt Lohmar bereit :  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.lohmar.de/familienfreundlichkeit-bildung-und-kultur/kinderjugend/aktuelles


09.02.2021 - Stadtverwaltung, Kindergärten, Finanzen, Gesundheit:

Corona-Bonuszahlungen für Kindertagespflege-Personen

Eine Information des städtischen Amtes für Jugend und Familie :  Die Corona-Pandemie stellt nicht nur Eltern vor große Herausforderungen, sondern erfordert auch viel Anstrengung in der Aufrechterhaltung der außerfamiliären Kinderbetreuung. Eine Form der Kinderbetreuung ist die Kindertagespflege, die in der Regel als familiennahes Angebot im Haushalt der Kindertagespflege-Person stattfindet.

"Selbständige Kindertagespflege-Personen leisten einen wertvollen Beitrag für die frühkindliche Entwicklung unserer Kinder - insbesondere zwischen dem ersten und dritten Lebensjahr - und sichern damit das notwendige Betreuungs- und Bildungsangebot in unserer Stadt", so Bürgermeisterin Claudia Wieja anerkennend. Da zeitnah keine Rats- und Ausschuss-Sitzungen stattfinden, hat der Ältestenrat der Stadt Lohmar eine Dringlichkeits-Entscheidung getroffen :

Um den Kindertagespflege-Personen eine Wertschätzung für ihre geleistete Arbeit entgegenzubringen, wird ein einmaliger Bonus an alle in der öffentlichen Förderung tätigen Kindertagespflege-Personen durch die Stadt Lohmar ausgezahlt. Anders als bei den institutionell organisierten und geförderten Angeboten der Kindertagesstätten oder der offenen Ganztagsschulen profitiert die Kindertagespflege weder von tariflichen noch von außertariflichen Bonuszahlungen. Vor diesem Hintergrund hat sich die Stadt Lohmar zu diesem wichtigen Schritt der Anerkennung der besonderen Betreuungsleistung der Kindertagespflege-Personen seit Beginn der Corona-Pandemie entschlossen.

(Hinweis der Redaktion :  Über die Höhe der Bonuszahlungen liegen seitens der Stadtverwaltung keinerlei Informationen vor.)


08.02.2021 - Vereine, Verkehr, Soziales:

Der Bürgerbus Lohmar fährt ab dem 15. Februar wieder

Eine Information des Bürgerbus-Vereins Lohmar :  Am Montag, den 15. Februar nimmt der Bürgerbus in Lohmar auf den Linien 1 und 2 seinen kompletten Fahrbetrieb wieder auf. Dabei werden die bekannten Schutzmaßnahmen für die Fahrgäste weiter Geltung haben, wie das Tragen von "FFP2"-Masken, das Einhalten von 1,50 Meter Sicherheitsabstand, das Eintragen in eine Anwesenheitsliste und die Händedesinfektion. Das Bürgerbus-Fahrerteam freut sich darauf, Sie im Bus wieder begrüßen zu können.



Banner nk-se.info Banner much-heute.de Banner broeltal.de

Einkaufen im
Bergischen
Rhein-Sieg-Kreis
stärkt die Region :

Anzeigen

Handel


Gastronomie


Dienstleistung


Freizeit


Gesundheit


Handwerk