Navigation überspringen


Standortnavigation

Sie sind hier: lohmar.info > Berichte > Berichte 2011 > PKW wickelte sich um Baum

Service-Navigation

Druckversion . Inhalt . Start . 

Schwerer Alleinunfall auf der B 484 mit tödlichem Ausgang

Praktisch keine Überlebenschance hatte ein Autofahrer, der am späten Freitagabend (07.10.) nahe der Stadtgrenze zu Overath bei Grünagger gegen einen Baum prallte. Der später von der Polizei als 33-jähriger Mann aus Königswinter identifizierte Fahrer war auf der B 484 zwischen Overath und Neuhonrath unterwegs. Gegen 23.40 Uhr kam er aus noch ungeklärten Gründen an der Einmündung der nach Agger und Honrath führenden Grünaggerstraße am Ende der schnurgeraden Strecke rechtsseitig von der Fahrbahn ab. Der später nur noch schwer als 'Nissan Almera' neuerer Bauart zu erkennende PKW geriet genau auf eine ansteigende Leitplanke und drehte sich so unglücklich, daß er rund 50 Meter später mit dem Dach voran gegen einen der Alleebäume schlug.

Das Fahrzeug knickte durch und formte sich ähnlich einer Manschette rund um den Baumstamm, Motor und Anbauteile wurden herausgeschleudert. Nach der Begutachtung der Situation durch einen Notarzt blieb der zur Ausleuchtung der Unfallstelle alarmierten Feuerwehr aus Wahlscheid nur, das Wrack mit Hilfe einer Seilwinde aufzubiegen und vom Baum zu lösen. Erst danach konnte der Verunglückte durch die Einsatzkräfte von Rettungsdienst und Feuerwehr, die eine nicht beneidenswerte Aufgabe hatten, tot geborgen werden.

Während der Rettungsarbeiten, der aufwendigen Bergungsarbeiten und der Unfallaufnahme durch die Polizei blieb die Bundesstraße 484 zwischen den Einmündungen der Bergaggerstraße und der Grünaggerstraße für rund zwei Stunden voll gesperrt. Der spärliche nächtliche Verkehr konnte den Bereich durch den nahen Ort Agger umfahren.

An der Unfallstelle war zu erfahren, daß der 33-Jährige bereits bei Fahrtantritt in Overath aufgefallen sein soll. Ein aufmerksam gewordene Rettungswagen-Besatzung soll ihm daraufhin in Richtung Lohmar gefolgt sein. Den Unfall habe sie aufgrund des Abstands nicht beobachten können, sei jedoch zeitnah vor Ort gewesen, ohne noch helfen zu können. Daß Alkohol im Spiel gewesen sei, wurde seitens der Polizei in einer knappen Information bislang nicht rückbestätigt. (cs)

 

nach oben



08. Oktober 2011


Banner nk-se.info Banner much-heute.de Banner broeltal.de

Einkaufen im
Bergischen
Rhein-Sieg-Kreis
stärkt die Region :

Anzeigen

Handel


Gastronomie


Dienstleistung


Freizeit


Gesundheit


Handwerk