Navigation überspringen


Standortnavigation

Sie sind hier: lohmar.info > Berichte > Berichte 2021 > B-Plan 14.2 - Lohmar-Ortsmitte

Service-Navigation

Druckversion . Inhalt . Start . 
Das Plangebiet unmittelbar südlich des Stadthauses (links) von Seiten der Hauptstraße - (Archivfoto : rhein-sieg.info)

Planung einer Neubebauung zwischen Hauptstraße und 'Am Bungert'

Eine Information des städtischen Bauaufsichts- und Planungsamtes :  Im Ortskern von Lohmar soll eine circa 2,5 Hektar große Fläche im Rahmen des Bebauungsplan-Verfahrens Nummer 14.2 einer veränderten Bebauung zugeführt werden. Bei dem Plangebiet handelt es sich um eine innerörtliche, im heutigen Zustand weitgehend baulich genutzte Fläche, die als Mischgebiet, Kerngebiet und Wohnbaufläche im Flächennutzungsplan der Stadt Lohmar dargestellt ist.

Im Planbereich befinden sich heute ein- bis zweigeschossige Gebäude mit diversen Nebengebäuden. Die Nutzung erfolgt teilweise gewerblich und zum Wohnen. Im südöstlichen Teil des Plangebiets befindet sich eine großflächige Werkhalle, die derzeit nicht genutzt wird.

In der Sitzung des Stadtentwicklungs-Ausschusses am 24. November 2020 wurde die Aufstellung der Bebauungsplan-Änderung und die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit und Behörden beschlossen. Die Planung sieht für den östlichen Bereich zur Straße 'Am Bungert' Geschosswohnungsbau vor. Im südwestlich gelegenen Baukörper ist der freie Wohnungsbau mit barrierefreien Eigentumswohnungen in variablen Größen und Wohnformen geplant. Außerdem sollen barrierefreie Altenwohnungen in unterschiedlichen Größen entstehen.

Unmittelbar an der Straße 'Am Bungert' ist ein zweigeschossiger Solitärbaukörper mit Staffelgeschoss mit fünf Wohneinheiten geplant. Für die übrigen Gebäude ist eine dreigeschossige Bauweise mit Staffelgeschoss vorgesehen, wobei eine Abstaffelung der Gebäude auf zwei Vollgeschosse zu den Nachbargrundstücken erfolgt, um verträgliche Übergänge der Höhensituation und Anpassung zum Umfeld zu ermöglichen.

Visualisierung des städtebauliches Konzepts der Neubebauung - (Grafik : Stadt Lohmar)

Für den Baukörper an der Hauptstraße, unmittelbar neben dem Stadthaus, ist ein zum Garten hin abgestuftes, dreigeschossiges Gebäude geplant. Für die Nutzung ist im Erdgeschoss eine Sozialstation mit Aufenthaltsbereichen vorgesehen. Die Nutzung in den Obergeschossen könnten ebenfalls weiteren Dienstleistern einschließlich Praxen zur Verfügung gestellt werden. Angestrebt ist für dieses Gebäude eine gemischte Nutzung (MK-Gebiet) für Dienstleister und einer Wohnnutzung.

Das ausgewogene Zusammenspiel von Wohnen für Jung und Alt inklusive Altenwohnungen mit Serviceleistungen erzeugt eine verträgliche Gesamtlösung zum Wohnen in der Stadt. Die Vorentwürfe der Bebauungsplan-Änderung liegen nun im Rahmen der frühzeitigen Beteiligung aus und sind über die Homepage der Stadt für jedermann einsehbar :  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.lohmar.de/bauleitplanung

Vorentwurf der 9. Änderung des Bebauungsplans Nummer 14.2 - Lohmar-Ortsmitte - (Grafik : Stadt Lohmar)

Durch die noch bestehende, pandemiebedingte eingeschränkte Öffnung der Verwaltung ist eine Einsichtnahme der Unterlagen im Stadthaus aktuell nicht möglich. Für Rückfragen und Informationen stehen die Mitarbeiter des Planungsamtes aber telefonisch oder per Mail zur Verfügung. Auf Wunsch können die Unterlagen auch per Post zur Verfügung gestellt werden. Ansprechpartnerin für die Bebauungsplan-Änderung ist im Bauaufsichts- und Planungsamt Rebecca Theren, Telefon 02246 / 15347, e-mail  Rebecca.Theren@lohmar.de .

Nach der frühzeitigen Beteiligung werden die Planunterlagen vervollständigt und vor allem um wesentliche Gutachten, wie Verkehr und Schallschutz, ergänzt. Mit diesen dann wesentlich umfangreicher vorliegenden Informationen kann dann, voraussichtlich im Frühsommer, eine Bürgerinformations-Veranstaltung als Präsenztermin abgehalten werden.

 

nach oben



12. Februar 2021


Banner nk-se.info Banner much-heute.de Banner broeltal.de

Einkaufen im
Bergischen
Rhein-Sieg-Kreis
stärkt die Region :

Anzeigen

Handel


Gastronomie


Dienstleistung


Freizeit


Gesundheit


Handwerk