Navigation überspringen


Standortnavigation

Service-Navigation

Druckversion . Inhalt . Start . 

06.04.2021 - Baumaßnahmen:

Baufortschritte am neuen 'Agnes-Schmitz-Weg' in Breidt

Im vergangenen Jahr wurde seitens der Politik die Benennung einer neuen Wohnstraße im Südosten der Ortschaft Breidt nach der früheren Lehrerin Agnes Schmitz (1931-1996) der örtlichen Volksschule beschlossen. Mittlerweile ist die Bezeichnung auch vor Ort erkenntlich, das Straßenschild, das den "Agnes-Schmitz-Weg" ausweist, wurde installiert. Ein Zusatzschild informiert kurz über den beruflichen Hintergrund der Namensstifterin.

Aber nicht nur das Schild wurde aufgestellt, auch die vier Grundstücke auf der Nordseite der nur rund 100 Meter langen Straße sind bereits bebaut. Hier entstehen - schon deutlich über den Rohbaustatus fortgeschritten - vier Doppelhäuser mit acht Wohneinheiten. (cs)

Nähere Infos zum Hintergrund aus unserer Meldung vom 18.06.2020 :

Neue Straße in Breidt wird 'Agnes-Schmitz-Weg' heißen


Von der Straße 'Auf dem Luxenberg' (links) zweigt die neue Straße ab

Seit langer Zeit wird erstmals eine neue Straße im Stadtgebiet nach einer weiblichen Persönlichkeit mit Lokalbezug benannt. Bereits aus dem Jahre 2004 stammt der Beschluß zu einer solchen Vorgehensweise. Nach einem Aufruf zu geeigneten Vorschlägen wurde 2005 eine Liste von neun Namen erstellt, auf die zukünftig bei der Benennung von Straßen zurückgegriffen werden sollte. Mit Ausnahme der Frieda-Bäcker-Straße in Wahlscheid erfolgten zwischenzeitliche Namensvergaben jedoch stets nach anderen Kriterien wie etwa früheren Gewannen-Bezeichnungen.

Nun stand die Benennung einer Straße im Neubaugebiet im Südosten Breidts unterhalb des städtischen Kindergartens an. Die Stadtverwaltung hatte dem Ausschuß für Bauen und Verkehr drei Vorschläge unterbreitet. So könnte die Straße, an der vier noch unbebaute Grundstücke liegen, in Fortführung der bestehenden Straße auch 'Auf dem Luxenberg' benannt werden. Als Gewannen-Bezeichnung stand außerdem 'Am schiefen Berg' zur Auswahl. Weiterhin wurde ein Eigenname vorgeschlagen, der allerdings nicht von der damaligen Auswahl stammt, sondern jüngst vom 'Heimat- und Kulturverein Breidt' eingebracht wurde und Ortsbezug besitzt.

Der Ausschuß folgte dem letzten Vorschlag einstimmig und entschied, die neue Straße 'Agnes-Schmitz-Weg' zu benennen. Agnes Schmitz (1931-1996), geborene Rosenbaum, stammte aus Trier, hatte Anfang der 50er Jahre Lehramt in Bonn studiert und trat 1954 für die Dauer von elf Jahren eine Stelle an der damaligen katholischen Volksschule in Breidt an. Parallel gründete sie 1956 gemeinsam mit ihrem Mann eine Elektrofirma, die sie bis in die 90er-Jahre führte. Darüber hinaus gehörte die achtfache Mutter 1965 zu den Gründern des 'Heimat- und Kulturverein Breidt' und zur Initiative zum Bau der örtlichen Kirche 'Sankt Josef', die 1970 geweiht wurde. (cs)


 

 


Banner nk-se.info Banner much-heute.de Banner broeltal.de

Einkaufen im
Bergischen
Rhein-Sieg-Kreis
stärkt die Region :

Anzeigen

Handel


Gastronomie


Dienstleistung


Freizeit


Gesundheit


Handwerk